Kunst Kultur Kommunikation e.V.

  Kritiken     Impressum  







 
(Anzeige)

Das neue Buch von Ada Frankiewicz

Bekenntnisse einer nichtrauchenden Tabakabhängigen
-
Ich will gar nicht gesund leben. Lange zu schlafen und Kakao zu trinken ist mir viel wichtiger.

Das Buch als HTM
.
    

    

Jörg Djuren


"Physik als anarchistische Textpraxis"
Das Semiotische in den mathematisch - physikalischen Wissenschaften

Verlag Graswurzelrevolution e.V.
Hannover 2002
ISBN: 3980635392
Taschenbuch 88 Seiten, 15,- €
Informationen zum Buch - Link -
Das Buch als PDF (ca. 1200 KB) - kostenfrei
    



Naturwissenschaft im Diskurs - 2/2003
"Ein Buch das ausgehend von der feministischen Naturwissenschaftskritik versucht Alternativen für den naturwissenschaftlich erkenntnistheoretischen Diskurs aufzuzeigen."

Zeitschrift für poststruturalistische Erkenntnistheorie - Vol.25 - II/7
"Theoretisch anspruchvoll und interessant zu lesen."

Language of Physics - 12 - 03
"Ausgehend von der Semiotik Julia Kristevas wird hier über den Umweg Immanuel Kant versucht eine andere Grammatik für die Physik zu konzipieren. Was ist Raum, was ist Zeit tatsächlich?"

Almanach der anarchistischen Presse - 2003
"Dieses Buch ist nicht nur für NaturwissenschaftlerInnen von Bedeutung auch die anarchistische Theorie wird an diesen Ansätzen in Zukunft nicht mehr vorbeigehen können."





Ein kurzer Text des selben Autors auf dieser Website


Als besonderen Service für unsere Leserinnen und Leser finden Sie hier Beispieltexte der kritisierten Autorinnen und Autoren, die diese speziell für uns geschrieben haben.


Wozu Erkenntnistheorie?

Erkenntnistheorie ist die Theorie über das Erkennen. Erkenntnistheorie ist also eine Theorie über theoretische und konkrete Praktiken durch die Wissen zu Stande kommt.
Um also Wissen aufgeklärt, daß heißt kritisch bezüglich der Gültigkeit und der eingeflossenen Annahmen, hinterfragen zu können ist Erkenntnistheorie unverzichtbar.
Ohne Erkenntnistheorie ist Wissen unaufgeklärt.
Ohne Erkenntnistheorie ist Wissenschaft nur unbewußte Ideologieproduktion.
Ohne Erkenntnistheorie werden die die Wahrnehmung strukturierenden Vorurteile unkritisch reproduziert.
Ohne Erkenntnistheorie verkommt Wissenschaft zur Produktion von Herrschaftswissen, da kritische Hinterfragungen der herrschenden Gesellschaftsstrukturen und ihre Rückwirkung in die Wissensproduktion ohne Erkenntnistheorie nicht möglich sind. So wird ohne Erkenntnistheorie z.B. Sexismus in die Naturwissenschaften alltäglich, ohne daß dies bemerkt wird, eingeschrieben. Deutlich sichtbar z.B. in aktuellen Texten der Neurologie.
Ohne Erkenntnistheorie ist die Hinterfragung von Herrschaftsverhältnissen auf einem Auge blind, da ohne Erkenntnistheorie die Herrschaftsverhältnisse in den eigenen theoretischen Annahmen nicht gesehen werden.

Dies wird mit den aktuellen Kürzungen in der Philosophie und Sozialwissenschaft soweit es um Erkenntnistheorie bezweckt. Erkenntnistheorie ist aus Sicht neoliberaler Reaktionäre, wie der des Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD - Senator der SPD-Linke-Regierung), nicht nur überflüssig, Erkenntnistheorie ist unerwünscht, da Erkenntnistheorie die platitüdenhaften Wahrheitsbehauptungen über Markt, Wachstum und Standort als das entkleidet, was sie sind, hohle Phrasen zur Legitimation der Ausbeutung und Unterdrückung von Menschen.
Erkenntnistheorie taugt auch als Mittel um die Begrifflichkeiten des Neoliberalismus zu zerfetzen. Durch Erkenntnistheorie würde sehr schnell deutlich, daß der Neoliberalismus auf einer interessengeleiteten Ideologieproduktion, die als wahre Weltsicht verkauft wird, basiert. Deshalb ist nicht nur Erkenntnistheorie unerwünscht, sondern komplexes intellektuelles Nachdenken insgesamt. Politiker wie Thilo Sarrazin knüpfen deshalb nahtlos an die, sowohl im Faschismus als auch im Kaiserreich, hochgehaltene Intellektuellenfeindlichkeit an. Die Abwertung von Philosophie, Kunst, Sozialwissenschaften und Erkenntnistheorie ist Teil der Feier der Ignoranz, die Grundlage neoliberalen 'Denkens' ist.

Eine radikale Linke kann aus den selben Gründen aber unter keinen Umständen auf Erkenntnistheorie verzichten. Ohne Erkenntnistheorie ist ein kritischer aufgeklärter Umgang mit einander und der Abbau von Vorurteilen und Herrschaftsverhältnissen nicht zu erreichen.

Deshalb muß sich Erkenntnistheorie aber auch selbst politisch positionieren, als Teil einer aufklärerischen emanzipatorischen Politik.
Deshalb muß Erkenntnistheorie klar politisch Stellung beziehen gegen die gegenwärtigen Rhetorik der Nebelwerfer in Politik und Medien.

Erkenntnistheorie ist kein Selbstzweck, Erkenntnistheorie ist Teil der Praxen, die die Handlungsfreiheit von Menschen erweitern, dadurch, daß sie Wissen und Kritik ermöglichen. Erkenntnistheorie sollte nicht auf elitäre Zirkel beschränkt sein. Erkenntnistheorie für Alle sollte ebenso zur Grundbildung gehören wie Deutsch, Mathematik oder Psychologie.

Nicht weniger Erkenntnistheorie, sondern mehr Erkenntnistheorie ist zu fordern.

An Gesichts der Verstellungen des Blicks in der modernen Mediengesellschaft wird Erkenntnistheorie nur um so wichtiger.


J.Djuren
Hannover, 2008




Und noch ein paar Links, was so im Netz zu finden ist zum Stichwort Erkenntnistheorie;

- Unter - 1. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 2. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 3. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 4. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 5. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 6. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 7. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 8. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 9. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 10. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 11. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 12. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 13. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 14. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 15. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 16. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 17. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 18. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 19. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 20. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 21. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 22. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 23. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 24. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 25. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 26. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 27. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 28. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 29. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 30. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 31. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 32. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 33. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 34. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 35. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie -, - 36. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie - und - 37. Link zum Stichwort Erkenntnistheorie - findet Ihr Texte und Infos zum Stichwort Erkenntnistheorie. Deutlich wird hier, daß meist die Erkenntnisfähigkeit nicht als kulturell und gesellschaftlich konstituierte Praxis begriffen wird sondern naiv als eine Art ontologische oder biologische Gegebenheit.
Die soziale und politischen Verhältnisse die wesentlich die Grenzen der Erkenntnisfähigkeit bestimmen bleiben in diesen Texten meistens Außen vor, damit wird ein Verstehen des Erkenntnisprozesses und seiner Irrtüner unmöglich.




30.05.10



Stichwort - Erkenntnistheorie. 'Wozu Erkenntnistheorie?', ein Text über die Notwendigkeit von Erkenntnistheorie für eine aufgeklärte Naturwissenschaft als Teil der Aufklärung, Epistemologie, Philosophie der Naturwissenschaften, Physik.













Spinnennetz